Stats by Net-Counter
 
panorama

dotEU

Freitag, 5. Januar 2007

EURid erklärt Ovidio Ltd.-Pleite vor Gericht

Heise.de berichtet Diverses zum Thema dotEU und sprach mit Herman Sobrie, Jurist der EURid:
Im vergangenen Jahr hatte Eurid über 75.000 Adressen einer zypriotischen Unternehmensgruppe gesperrt. Der Vorwurf lautete, nur als Strohmann für 400 US-Registrare tätig zu sein. Wegen Formfehlern musste Eurid allerdings diese Domains später wieder freigeben. Eurid-Jurist Herman Sobrie sagte gegenüber heise online, Ziel der Sperrung sei es vor allem gewesen, dass die Verbindung von Ovidio Ltd. (und deren Partnerfirmen Fausto Ltd. und Gabino Ltd.) und den 400 US-Registraren offenbar werde. Zwar habe Ovidio per einstweiliger Verfügung die Entsperrung der Domains erwirkt. Die Verbindung der beiden Firmengruppen sei aber nun klar.
Sehr interessante Interpretation: darum hat man also absichtlich einen Formfehler bei der Sperrung der 75.000 Domains begangen: Damit Ovidio Ltd. per einstweiliger Verfügung die Domains wieder frei bekommt. – Nein, natürlich hat das Sobrie so nicht gesagt, aber so kann man es auch verstehen.

Dienstag, 2. Januar 2007

.eu in Misskredit

Seit 01.01.2007 kostet die einzelne .eu-Domain die Registrare bei EURid weniger. EURid spricht wohl vom Erfolg der dotEU, der den niedrigeren Preis möglich mache. Bei whois Ireland findet man aber diese Zeilen:
EURid is to cut the registration costs of .eu domains to 5 Euros from January 1st 2007 in the wake of collapsing .eu sales. The price reduction is presented as being a response to the success of the .eu ccTLD. However the reality is that EURid has made a complete mess of .eu ccTLD and the credibility of .eu has been destroyed by cyberwarehousing, cybersquatting and the staggering incompetence of EURid.<>

Freitag, 8. Dezember 2006

ADR-Suche

Die Kanzlei Lambert Grosskopf bietet eine Volltextsuche für das Alternative Streitbeilegungsverfahren der .eu (ADR).

Der Kollege Grosskopf ist einer der zwölf deutschen Schiedsrichter für .eu-Streitigkeiten, die nach dem ADR geführt werden.

Freitag, 17. November 2006

.eu-Preis halbiert

Jedenfalls auf Seiten der Vergabestelle EURid und erst ab dem 01.01.2007.

Wie heise.de berichtet senkt EURid, die Verwaltung der dotEU die Registrierungspreise wegen des großen Erfolges der Domain-Endung um 50%.

Das könnte bei den Registraren ebenfalls zu einer Preissenkung der Gebühren für die kommende Registrierungsperiode durchschlagen. Je nach Kalkulation wird sich das freilich bei den einzelnen Registraren kaum bemerkbar machen. Denn neben den Kosten für die Domain, die die Registrare an EURid abführen müssen, haben sie eine Infrastruktur, die auf dem Laufenden gehalten werden muss und die in die Preisgestaltung miteinfließt.

Montag, 6. November 2006

ADR-Wiki

Der französische Domainblogger Cedric Manara gibt den schönen Hinweis auf das ADR-Wiki von Rechtsanwalt und ADR Panellist Thomas Schafft.

Das ADR-Verfahren ist das alternative Streitbeilegungsverfahren für .eu-Domains; und
This wiki is designed to provide explanatory annotations to the legal texts governing the .eu ADR procedure.

Donnerstag, 2. November 2006

EURid News

In der aktuellen Ausgabe des Newsletters von EURid nimmt die .eu-Verwaltung auch zum Rechtsstreit Stellung.

Gemeint ist der gegen das Warehousing durch 400 Registrare. Zunächst hatte EURid die daran hängenden 74.000 Domains gesperrt, musste sie aber vor kurzen aufgrund richterlichen Beschlusses wieder freigeben.

Dieser Prozess wird fleißig fortgeführt und findet frühestens im kommenden Jahr ein Ende.

Unabhängig davon führt EURid einen Prozess gegen drei der Domaininhaber der 74.000 Domains und beruft sich auf Missbrauch der »Public Policy Rules (EC 874/2004)«.

Aber auch gegen einige andere Domain-Inhaber wird aus den selben Gründen prozessiert. Doch irgendwelche Details will EURid nicht verraten, solange die Prozesse andauern.

Freitag, 6. Oktober 2006

EURid muss 75.000 Domains wieder freigeben

Wie heise.de berichtet muss EURid die 75.000 Domains, die sich in Händen der »Zypern-Connection« (u.a. Ovidio Ltd.) befinden, freigeben. Das hat ein Brüsseler Gericht in einem einstweiligen Verfügungsverfahren entscheiden.

Einstweilige Verfügungen haben einen Haken: Sie gelten einstweilig. Ob also jetzt etwas passiert, darf bezweifelt werden. Eine verbindliche gerichtliche Klärung im Sinne eines rechtskräftigen Urteils tut Not.

Dass die von der »Zypern-Connection« registrierten Domains aber wirksam registriert sein sollen, wird manchen Registrar – bestenfalls – unzufrieden machen; zu schweigen von deren Kunden.

Mittwoch, 20. September 2006

.eu-Prämiumdomains annulliert

Der Standard berichtet, das .eu-Schiedsgericht in Prag habe in den vergangenen Tagen 24 begehrte Domains wie »arzt.eu«, »wetter.eu« und so weiter »zurückgestellt« und den jeweiligen Inhabern aberkannt hat.

Wie schon in früheren Fällen, beruhten die in der Sunrise Period erfolgten Zuteilungen, auf seltsame Markeneinträge wie »A&R&Z&T«.

Die Entscheidung(en) sind/ist bisher nicht veröffentlicht.

Montag, 24. Juli 2006

EURid räumt auf

EURid, die Verwaltungsstelle der dotEU, räumt auf und disqualifiziert drei Unternehmungen, die 400 Registrare repräsentieren auf die 74.000 .eu-Domains registriert sind:
EURid suspends 74 000 .eu domain names due to breach of contract

EURid, the non profit organisation operating the Internet top level domain .eu, has suspended 74 000 .eu domain names and has sued 400 registrars for breach of contract. This move was prompted by abusive behavior from a syndicate of registrars who have systematically acquired domain names with the obvious intent of selling them. In the domain name business this is called warehousing and is not permitted.
Mit dabei ist auch die bereits bekannte Ovidio Ltd. Daneben stehen die Fausto Ltd. und die Gabino Ltd. Im Grunde handelt es sich bei den Unternehmen, ihren Registraren und den Domain-Inhabern um ein und dieselbe »Person«, heißt es bei EURid.

Donnerstag, 6. Juli 2006

.eu – weitere Pannen

Ebenfalls bei heise.de findet man neueste Informationen zu aktuellen Pannen und Fehlern von EURid:
Noch vor dem offiziellen Start der Registrierungphase für die freigegebenen Adressen um 11 Uhr konnten, räumte Eurid-Sprecher Patrik Linden ein, fünf .eu-Adressen registriert werden.
Man hatte das Webinterface nicht abgeschaltet.

Außerdem läuft laut heise.de eine Klage von mehreren Registraren gegen EURid, weil man die gesamte Liste der mittlerweile über 2 Millionen .eu-Domains mit Informationen bis vor kurzem ebenfalls über das Webinterface herunterladen konnte.

domainblog

Domains, Domain-Recht, Internet.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

GermanBlawg v4.5 (OPML)

JuraBlogs

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Herr Horn, schauen Sie...
Herr Horn, schauen Sie doch bitte mal unter domain-recht.de....
dading - 28. Aug, 11:32
David gegen Goliath
Weil ich, Thomas N. Horn (th@csh-hildesheim.de) mir...
tnh - 28. Aug, 10:06
ich kann mir schon ganz...
ich kann mir schon ganz gut die Seite www.berlin.berlin...
berliner - 12. Jan, 01:34
Verlagerung des Domainblog
Der Domainblog läuft bereits seit einem halben...
dading - 26. Mrz, 09:26
Mailingliste für...
Es ist Mitte März und die Vorbereitungen für...
dading - 18. Mrz, 13:33

Status

Online seit 4723 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Aug, 11:32

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


ccTLD
DENIC
Domain-Newsletter
Domaininhalte
Domains
dotEU
gTLD
ICANN
Impressum
Internet
Markenrecht
Namensrecht
Weblog
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren